Suchen
         Auf Facebook publizieren    Kontakt aufnehmen    Diese Seite drucken          fr  en  de
logo
Emmenegger François

Sonderausstellung Bulle. Eine Stadt im Focus

22.11.2014 - 08.03.2015
Bulle. Eine Stadt im Focus


François Emmenegger (1957)

La Tour-de-Trême

Video

Seine Studien an der Schule Le 75 in Brüssel schloss François Emmenegger 1980 mit einem Diplom in bildender Kunst, Sektion Fotografie, ab, zu dem 1983 ein Diplom in Film/Fernsehen am Institut für Journalistik der Universität Freiburg hinzukam. Ab 1980 reiste er durch Europa, um insbesondere in Spanien, Albanien, Polen und Rumänien Reportagen zu schaffen und humanitäre Aufgaben zu erfüllen. Seit dieser Zeit war er als freiberuflicher Fotograf und Videofilmer sowie als Mitarbeiter verschiedener Medien tätig. Er nahm an zahlreichen Ausstellungen teil und arbeitete von 1990 bis 1993 für das Museum für Kunst und Geschichte Freiburg. Nach einem Schlaganfall 2007 nahm er seine fotografische Tätigkeit als Freizeitbeschäftigung wieder auf.

Gemeinschaften in Bulle

Während seiner ganzen Karriere als Fotograf interessierte sich François Emmenegger für Menschen. Mit der vorliegenden Serie möchte er ein Gruppenporträt der Gemeinschaften in Bulle erstellen, in denen das Individuum seinen Platz bewahrt. Für ihn ist die Stadt ein Raum für Begegnung, Austausch und Konfrontation. In diesem Mikrokosmos treffen die Einwohner aus unterschiedlichsten Gründen sportlicher, religiöser, ethnischer, beruflicher oder kultureller Art zusammen. Die Arbeit schliesst an die Reportagen über die spanische Gemeinschaft in Bulle an, die 2004 in der Tageszeitung La Gruyère erschienen.